Seite wählen

Ideenwerkstatt Mehr Leben mittendrin

16.-18. Januar 2020

Gemeinde

 

 

Die Gemeinde Mehrstetten liegt mit ihren 1.444 Einwohner*innen auf der Schwäbischen Alb. In der zweiten Hälfte des 21. Jahrhunderts hat der Ort eine wechselvolle Geschichte erlebt, welche das Erscheinungsbild bis heute prägt. Im Jahr 1960 wurde die Gemeinde zum „Beispieldorf für die Flurbereinigung“. Hier wollte man Erfahrungen gewinnen, die später in großem Maßstab im ganzen ländlichen Raum um gesetzt werden sollten. Aus diesem Grund wurde der ganze Hauptort als „Ortslage“ in das Flurbereinigungsverfahren einbezogen.

Seitdem gab es viele Planungsvorschläge und Entwürfe für die Umgestaltung der Ortsmitte, unter anderem einen Architekturwettbewerb 1971. Der Gewinnerentwurf sah vor, alle bestehenden Gebäude in der Ortsmitte abzureißen und stattdessen ein Häuserensemble in einer Art Sechseckraster mit weit heruntergezogenen Satteldächern zu errichten. Die Umsetzung der Planung scheiterte jedoch an den Grundstücksbesitzer*innen in der Ortsmitte.
Seine derzeitige Gestaltung erhielt der Marktplatz in der Ortsmitte in den 1980er Jahren, nachdem es ein Umdenken bei den Planungsbehörden gegeben hatte und der dörfliche Charakter gewahrt werden sollte.

Aufgabe

Die gut 35 Jahre alte Gestaltung der Ortsmitte, vor allem des Marktplatzes scheint heute nicht mehr zeitgemäß. Insbesondere werden die Anforderungen an die Barrierefreiheit nicht erfüllt. Zudem hat die Gemeinde mehrere Gebäude und Grundstücke in der Ortsmitte erworben.

Im Rahmen eines Beteiligungsprozesses soll darüber nachgedacht werden, wie der Marktplatz umgestaltet werden soll und welche Nutzungen sinnvollerweise in den Gebäuden und auf den Grundstücken der Gemeinde ihren Platz finden. Alle Bürger*innen sowie alle interessierten sind herzlich eingeladen, sich an der gemeinsamen Ideenfindung im Rahmen der Ideenwerkstatt zu beteiligen.

 

Das Projekt wird gefördert durch:

 

Ablauf

Alle Veranstaltungen sind öffentlich.

Das Offene Ideenbüro befindet sich Am Marktplatz 19.
Die Abendveranstaltungen am 16. und 17. Januar finden im Evangelischen Gemeindehaus statt.
Die Schlusspräsentation findet in der Turn- und Festhalle statt.

Donnerstag, 16. Januar

15:00 – 19:00
Offenes Ideenbüro

Vorbeikommen, mitreden und mitgestalten!

19:30
Gemeinsamer Ideenstammtisch

mit allen Interessierten!

Freitag, 17. Januar

9:00 – 12:30
Offenes Ideenbüro

Vorbeikommen, mitreden und mitgestalten!

14:00 – 19:00
Offenes Ideenbüro

Vorbeikommen, mitreden und mitgestalten!

19:30
Ideen auf dem öffentlichen Prüfstand

Wir bündeln für den Workshop die Erkenntnisse der ersten beiden Tage und entwickeln gemeinsam mit allen Anwesenden Strategien und Maßnahmen zur Umgestaltung des Marktplatzes und der näheren Umgebung.

Samstag, 18. Januar

09:00 – 12:00
Offenes Ideenbüro

Vorbeikommen, mitreden und mitgestalten!

12:00
Ideenannahmeschluss

Wir ziehen uns zum Ausarbeiten zurück!

19:30
Schlusspräsentation

Wir präsentieren das Ergebnis der Ideenwerkstatt: Ein Zukunftsbild für die Ortsmitte.
Bei Speis und Trank lassen wir die Ideenwerkstatt gemütlich ausklingen und stoßen auf das gemeinsam entwickelte Konzept an!

Was soll zukünftig am Marktplatz 19 entstehen?

Wie können Jung und Alt im Ort gut und gerne leben und was braucht es dazu?

Was brauchen wir auf unserem Marktplatz und wie soll dieser in Zukunft gestaltet werden?

Ideenforum

Was braucht die Ortsmitte von Mehrstetten?

Wir freuen uns auf Ihre Ideen! Diese werden gesammelt und fließen im Rahmen der Ideenwerkstatt in das Ergebnis ein. 

Ergebnis

Hier finden Sie nach Abschluss der Ideenwerkstatt die Ergebnisse.